×

Warnung

Joomla\CMS\Cache\Storage\FileStorage::_deleteFolder JFolder: :delete: Das Verzeichnis kann nicht gelöscht werden! Pfad: C:\inetpub\wwwroot\agaf-ev\cache\com_content
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der defekte DATV-Sender für "HamTV" auf der Internationalen Raumstation (ISS) ist nun zur Reparatur oder zum Austausch wieder auf der Erde, und es wird wahrscheinlich frühestens 2020 sein, dass Amateurfunk-Fernsehen (DATV) wieder in den Orbit zurückkehrt. Eine Reparatur an Bord war nicht möglich. Die DATV-Übertragungen mit "Ham Video"-TX wurden von den ARISS-Bodenstationen seit April letzten Jahres nicht mehr empfangen, ein Test mit einer zweiten L/S-Band-Patch-Antenne am ISS-Columbus-Modul schlug fehl. Seit Februar 2016 diente der DATV-Sender dazu, ARISS-Schulkontakten eine visuelle Dimension zu verleihen.

Ende letzten Jahres packte die ISS-Crew die HamTV-Einheit ein und verstaute sie in der SpaceX-16-Dragon-Kapsel, die am 13. Januar abgedockt und von der ISS abgeflogen ist. Die HamTV-Einheit kehrte zur Erde zurück, als Dragon erfolgreich im Pazifischen Ozean niederging bei der ersten nächtlichen Wasserlandung und Bergung eines Dragon-Raumfahrzeugs.

ARISS-Projektkoordinator Kenneth Ransom, N5VHO, sagte den Teilnehmern des ARISS-Treffens im Januar, dass die HamTV-Einheit an das Johnson Space Center der NASA geschickt würde. Im Laufe der Zeit wird ARISS den Versand der Einheit an Kayser-Italia koordinieren, das den Sender gebaut hat, wo er einer vollständigen Fehleruntersuchung durch ARISS, AMSAT-Italia und das Kayser-Italia-Team unterzogen wird. Abhängig vom Ergebnis der Inspektion entscheidet ARISS, wie es am besten weitergeht.

ARISS bedankte sich bei der NASA, CASIS und dem Team, das mit dem NASA "Ham Payload Integration Manager" Mitch Polt für die Organisation der Rückgabe der Einheit zusammenarbeitet. Aufgrund verschiedener Handhabungsprotokolle wird nicht erwartet, dass das Gerät vor diesem Frühjahr von der NASA empfangen wird, und die Tests in Europa können erst im Herbst abgeschlossen werden.

Wenn das HamTV-Gerät repariert oder aufgearbeitet werden kann, wird eine weitere Wartezeit eintreten. Die Dokumentation ist 50 Tage vor einer Sicherheitszertifizierung erforderlich, und alles muss 2 Monate vor dem Start genehmigt werden, der in etwas mehr als einem Jahr erfolgen kann. ARISS sagte, dass man sich auch auf die Möglichkeit vorbereiten wird, dass Reparaturen nicht möglich sind, und man sei bereit, mit einem neuen, verbesserten HamTV-Gerät weiterzumachen.

Quelle: ARRL-News